Gästebuch | Kontakt | Links | Impressum
News / Home | Über uns | unsere Veranstaltungen | Wettkämpfe
olWettkämpfe
olOL-Kalender
olBerichte
olFotos



Crosslauf

WOD 2018

nebelcup

Advent



Berichte

26.10.2021

DOSV und KOLV – was ist unser gemeinsames Interesse

geschrieben von Gerhard Brettschneider



Der Deutsche Orientierungssportverband (DOSV) wurde in Folge von Einsparmaßnahmen des Deutschen Turnerbundes (DTB) und weiteren Kürzungen von einer Reihe engagierten Orientierungsläufern ins Gespräch gebracht und am 14. Juni 2014 von 13 Vereinen aus 7 Bundesländern gegründet.
Dieser Verband ist inzwischen auf 39 Vereine aus 10 Bundesländern angewachsen und vertritt knapp 2000 Orientierungssportler.
Und unser Verein ist seit der Gründung dabei.
Ziel des Verbandes ist in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee Orientierungslauf die Weiterentwicklung ALLER Orientierungssportarten und -disziplinen. Nach der Einführung der aktuellen Startrechtsregelung des DTB wurde parallel ein Startrecht für den DOSV eingeführt. Infolge der zu erwartenden Konfrontation gab es dann den „Regensburger Kompromiss“.
Die Startrechtsregelung des DTB im Orientierungslauf wurde nur für die Leistungskategorien ab 14 bis zur Elite durchgesetzt, alle anderen Kategorien blieben davon vorerst verschont. Das hat allen Vereinen, auch uns, bis heute Minderausgaben im vierstelligen Bereich gebracht.
Viele O-Sport-Veranstaltungen, die nicht fristgerecht durch den DTB vergeben werden konnten, wurden kurzfristig in gleicher Qualität durch Vereine des DOSV übernommen und sicherten so das Wettkampfangebot.
Der DOSV ist weiterhin federführend bei der O-Sport-Homepage. Diese wird auch durch den Verband finanziert. Weitere Bereiche der Verbandsarbeit sind die Bereitstellung des Omanagers, die Führung der Bundesranglisten im OL und Ski-OL, das Kartenverzeichnis "O-Maps", die Mediendatenbank "O-Media" sowie die Deutsche Park Tour.
Jetzt gilt es für die Weiterentwicklung zu werben und zu streiten. Als nächster Schritt kann und sollte auch, dort wo es möglich ist, die Gründung von Landesverbänden sein.
Aufmerksame Leser der O-Sport-Seiten unserer Region haben es sicher schon bemerkt, dass es in dieser Richtung für die Region Berlin-Brandenburg erste Initiativen gibt. Vielleicht gelingt es noch in diesem Jahr einen Landesverband des DOSV für Berlin-Brandenburg zu gründen, einen gemeinsamen für beide Bundesländer. Ein Projekt, an dem die Landesturnbünden kläglich gescheitert sind.
Die Berliner Vereine müssen ja, dank der fehlenden Unterstützung des BTFB und des LSB Berlin, weiterhin fast alle O-Sport-Veranstaltungen in Brandenburg ausrichten. Damit haben wir mit den Brandenburgern ein gemeinsames Wettkampfterritorium. Auch die schon gepflegten Gemeinsamkeiten können so weiter gefestigt werden.
Die weitere Entwicklung und Förderung des O-Sportes in einem eigenen Verband, sowohl auf Bundes- als auch Landesebene, wird einen sicher langsamen aber zielgerichteteren Weg gehen, als es in dem Riesenverband als kleinstes Rädchen möglich ist. Man sehen sich nur im „nahen“ Umfeld um, alle Länder (Polen, Österreich, Schweiz) haben nach der Gründung eines eigenen Fachverbandes enorme Entwicklungen erreicht und stehen mittlerweile besser da als Deutschland.
Wir als KOLV sollten uns geschlossen hinter diese Initiative stellen und wenn möglich auch personell unterstützen. Also wer Interesse hat, sein Engagement für die Weiterentwicklung des O-Sportes zu zeigen, kann sich gern bei Gerhard melden.
https://o-sport.de/verband/dosv/


Übersicht
Login Druckansicht | top
Sie sind hier: Wettkämpfe - Berichte copyleft by moritz brettschneider